Erlaufstausee – Ötschergräben

Diese Tour wollte ich schon vor 2 Jahren gehen, jedoch ständig kam etwas dazwischen. Nun war es aber endlich soweit und wir wurden nicht entäuscht – so genial!!

Link zur Tour bei Bergfex

Es ist nicht wirklich möglich, die Schönheit des österreichischen Grand Canyons abzulichten mit nem alten Handy wie ich es habe. Man muss es einfach gesehen haben, so schön, so eindrucksvoll.
Los ging es von einem Parkplatz beim Sägewerk in Mitterbach – man benötig 5Eur in Münzen um den ganzen Tag dort parken zu dürfen. Man kann sich auch gleich am kostenfreien Parkplatz am Bahnhof stellen. Es ging entlang des Erlaufstausees gemütlich leicht bergauf und wieder bergab …. bis wir in die Nähe der Jausenstation Ötscher Hias kamen … dann gings 146 Höhenmeter hurtig runter … wir wunderten uns noch – so manche Gesichter die uns entgegenkamen, sie sahen ziemlich verzweifelt, erschöpft, hochrot und verschwitzt aus. Nunja, wir wussten dann warum. Beim Ötscher Hias angekommen stärkten wir uns mit Speckbrot, Frankfurter und an 3er Menü samt Bia 😀
Erst dann ging es so richtig los in Richtung Ötschergräben zum Mirafall. Von dort gingen wir wieder zurück Richtung Öterscher Hias und weiter Richtung Lassingfall. Vor dem Wasserfall gabs noch einen Blick ins Wasserkraftwerk beim Stierwaschboden. Wie mussten den kompletten Wasserfall hoch schnaufen, durch abenteuerliche Felstunnel, oben drüber über Stege, um zum Stausee Wienerbruck zu gelangen. Natürlich steckten wir unsere Füße ins kalte Nass, watschelten dann weiter zum Bahnhof und mit der Mariazellerbahn zurück nach Mitterbach. Eine unpacklich schöne, abenteuerliche Tour!

Zum Schluss kehrten wir noch in der Kalten Kuchl ein … was für eine Portion Eiernockerl!!
Super wars!

Schreibe einen Kommentar